Latemarrunde
 

Dolomiti Lagorai Bike

Drei Täler, 38 Touren, 1000 Kilometer an Bikestrecken und ein warmes Klima: die neue Bikeregion "Dolomitilagoraibike" ist ein optimales Ziel vom Frühjahr bis in den späten Herbst!


Die neue Bikeregion „Dolomiti Lagorai“ bietet das volle Programm: Das Angebot reicht von deftigen Touren für Höhenmeterfresser bis zur gemütlichen Runde im Talgrund, und auch Downhillfreaks finden viele Betätigungsfelder.
 
Zwischen Val di Fassa, Val di Fiemme und Valsugana wurden 1000 Kilometer an Bikestrecken ausgewiesen, und vorbildlich mit GPS-Daten erfasst. Von wilden Downhills mit Seilbahn-Support über genussreiche Runden mit viel Panorama bis hin zu einem weiten Netz aus Radwegen im Tal ist alles dabei, was einen Mountainbike-Urlaub ausmacht.

Besonders interessant für Alpencrosser in der Vorbereitungsphase – und natürlich längst nicht nur für die – ist die Zweitagestour „Laghi & Lagorai“. Die Tour beginnt am Lago di Caldonazzo östlich von Trento, und verläuft auf der Südseite des Gebirgsmassivs der Cima d‘Asta. Hier bietet sich zu Beginn der Runde das ideale Terrain, um den Winter aus den müden Knochen zu schütteln.
 
Auf Radwegen und kleinen Nebenstraßen geht es durch das Valsugana, entlang der beiden Seen von Caldonazzo und Levico. Es ist eine schöne und gemütliche Strecke, auf der sich der Blick auf die Cima d‘Asta vortrefflich genießen lässt.

Mit dem Aufstieg durch das Val Campelle kommt dann allerdings Schwung in die Runde: Der Passo Cinque Croci will von seiner Südseite aus erobert werden – auch für alte Alpencross-Hasen sicherlich ein neues Erlebnis, steht dieser doch beim Cross zum Gardasee immer in Gegenrichtung an.

Ihr übernachtet in der Sennhütte Conseria auf 1821 Metern – inmitten einer wilden und fast unberührten Bergnatur. Am zweiten Tag geht es bergab durch die Täler Cia und Vanoi, und hinüber zum Passo Brocon auf 1616 Metern Höhe, der den Wendepunkt der Runde markiert. Auf dem Rückweg warten noch eine rasante Abfahrt ins Valsugana, und die entspannte Strecke zurück zum Ausgangspunkt.
 
 
 
 
Beste Reisezeit: Bedingt durch das milde Klima lässt es sich im Valsugana schon recht früh in der Saison gut aushalten. Die Schutzhütte am Passo Cinque Croci öffnet allerdings erst ab Mitte Mai, so dass die Zweitagestour erst dann möglich ist. Das Tourenrevier von Val di Fiemme und Val di Fassa reicht höher hinauf. Dennoch sollte man hier ab Mitte Mai perfekt biken können. Ab Mitte Juni dann auch bis in die ganz hohen Lagen.
Anreise:
Mit dem Auto über Inntal und Brenner bis Ausfahrt Trento Nord, dann weiter nach Levico Terme (350 km, 3:40 h von München). Oder bis Ausfahrt Neumarkt/Auer und weiter bis Cavalese (320 km, 3:20 h von München).
Orientierung:
Die GPS-Daten zu allen Touren der Bike Region Dolomiti Lagorai Bike stehen kostenfrei im Internet zum Download.
Übernachtung:
In allen Talorten der drei Täler gibt es mehr als genug Betriebe vom Bed&Breakfast bis hin zum Wellness-Mountainbike-Hotel.
Infos:
Sämtliche Tourinfos, Hintergründe und Übernachtungsmöglichkeiten findet ihr online unter: www.dolomitilagoraibike.it



 
 

Alle Infos zur Bikeregion:

 
 
mbike
 
 
Dolomitilagoraibike
 
Charakter: Die neue Bike-Region
„Dolomiti Lagorai Bike“ ist ein
Zusammenschluss der drei Täler
Val di Fassa, Val di Fiemme und
Valsugana. Entsprechend vielseitig
ist auch das Wegenetz: Von wilden
Trails an Sella und Marmolada über
Downhillstrecken per Seilbahn
bis zu gemütlichen Cruisingtouren
im Talgrund ist für jeden Bikertyp
mehr als genug Stoff dabei. 
 
Giro „Laghi & Lagorai“: Relativ
entspannte und unschwierige
Zweitagestour in atemberaubender
Hochgebirgslandschaft.

Fahrleistung: 100 km, 1800 Hm

Kondition: mittel

Fahrtechnik: mittel